​Astrid

im April 2017

Seit wann bist du dabei?

Ich bin seit dem Workshop am 26.11.2016 dabei und habe mich für die Mitarbeit in der Quartiers AG entschieden.

Was ist für dich das Besondere an STADTRAUM 5und4?

STADTRAUM 5und4 eröffnet mir die Möglichkeit, meinen seit langem gehegten Wunsch zur Bildung einer Gemeinschaft zu erfüllen, die neben gelebter Nachbarschaft auch Zeitgenossenschaft lebt. Ich freue mich auf die gemeinsame Teilhabe am gesellschaftspolitischen Geschehen, an der Verwirklichung eines zeitgemäßen Wohnkonzepts, das bezahlbaren städtischen Wohnraum ermöglicht und der Gentrifizierung entgegenwirkt. Besonders wichtig ist mir das genossenschaftliche Konzept, welches die Möglichkeit eröffnet, Wohnraum dem wachstumsorientierten Kreislauf der Spekulation mit Immobilien zu entziehen und solidarische Formen des Umgangs mit Geld zu entwickeln. Meiner persönlichen Wohnperspektive kommt die Verteilung des verfügbaren Wohnraums zugunsten großzügiger Gemeinschaftsflächen gegenüber individuell anzupassendem eigenem Wohnraum sehr entgegen, so dass sich die Frage stellt: Wieviel eigenen, privaten Wohnraum brauche ich wirklich?

Wo siehst du STADTRAUM 5und4 im Jahr 2025?

Im Jahr 2025 werde ich 80 Jahre alt sein. Deshalb glaube ich mit festem Zweckoptimismus daran, dass zumindest ein erstes Wohnprojekt bis dahin schon mindestens 5 Jahre etabliert sein wird und ich vielleicht dort schon wohnen werde. Mindestens 3 weitere Projekte werden sich in Planung befinden.  Die Gründungsgemeinschaft wird sich verändert haben, es wird eine gewisse Routine eingekehrt sein, Realität wird manchem Idealismus gewichen sein, aber die Stadt Köln wird sich durch die Tätigkeiten der Dachgenossenschaft  STADTRAUM 5und4 verändert haben.

 
Bewegen Sie mit?
Kontakt
Newsletter

© 2018 Verein STADTRAUM 5und4